Generationenwechsel & Betriebsübergabe  Lebensqualität  Destination 

05.11.2021
uservon Gernot Memmer

Hohe Lebensqualität für die Next Generation?

Ein anstehender Generationenwechsel – aber zu wenig Perspektiven? Abwanderung? Keine Rückkehr mehr in den ländlichen Raum oder in die Gemeinde? Das sind Herausforderungen, mit denen sich viele Gemeinden oder Regionen auseinandersetzen (müssen).

Zum einen möchte die vielzitierte Next Generation einmal auf und davon, zum anderen fehlt es vielerorts an entsprechender Lebensqualität aus Sicht der Jungen.

Die subjektive Wahrnehmung zu Infrastruktur, Sicherheit, Ausbildungsmöglichkeiten, Gemeinschafts-Spirit, Freizeit- und Infrastrukturqualität, aber auch nach dem persönlichen Wohlbefinden, beschäftigt gerade auch viele Junge. Die Wünsche und Ziele der Next Generation müssen stärker in den Mittelpunkt rücken.

„Es ist extrem wichtig, die Bedürfnisse der unterschiedlichen Generationen, insbesondere der Next Generation zu kennen und das komplexe Thema auf gut bearbeitbare Handlungsfelder herunterzubrechen.“

Wünsche und Ideen der Jungen erkennen

Gerade die Ideen der Next Generation können auch gestandenen Entscheidungsträger:innen in Destinationen dabei helfen, alte Denkmuster aufzubrechen und über neue Entwicklungswege und Lösungen nachzudenken.
Vielerorts geht es um drei Kategorien von Ideen:

  • Nachhaltige Ideen, bei denen sich die Jungen auch aktiv einbringen möchten (z.B. autofreies Dorf; Mehrgenerationenhaus; plastikfreier Ort)
  • Aufbau von Netzwerken und Teams (z.B. Next Generation Club)
  • Plattformen, wo sich die Jungen aktiv einbringen können (z.B. Next Generation als kooptiertes Mitglied im Tourismusverband)

Oftmals werden dabei Ideen geboren, die den Jungen wieder Perspektiven geben für den Ort, die Region und um das Leben vor Ort als besonders lebenswert zu empfinden.

Kohl & Partner hat gemeinsam mit BWS.team ein smartes, praktikables Umfrageinstrument geschaffen, das den Status Quo sichtbar macht und damit wertvolle Orientierung für eine wirksame und nachhaltige Gemeinde- oder Regionalentwicklung bietet. Es wurden speziell auch Fragen für die Next Generation zusammengestellt.

Es ermöglicht, die eigenen Vorzüge im Vergleich zu anderen Destinationen zu erkennen und zeigt klar auf: Worauf sind die Menschen stolz? Was fehlt vor Ort? Welche Verbesserungen werden konkret gewünscht? Wie hoch ist der Wunsch der nächsten Generation dazu, in der Gemeinde/in der Destination zu bleiben und was bewegt sie dazu? Welche Perspektiven gibt es für die Zukunft um das Leben vor Ort als besonders lebenswert zu empfinden?

Dieses kostengünstige Instrument zur Messung der Lebensqualität, genannt LebensQualiMeter (LQM®) basiert auf dem OECD Better Life Index, den European Quality of Life Surveys sowie den Sphären der Lebensqualität nach Dr. Andreas Giger.

Erste Destinationen haben den LQM® bereits erfolgreich eingesetzt und damit ein professionelles und aussagekräftiges Fundament zur Weiterentwicklung ihrer regionalen Lebensqualität gewonnen. Insbesondere die offenen Rückmeldungen der Befragten dienen als konkrete Arbeitsgrundlage zur aktiven Gestaltung des jeweiligen Lebensraums.

Für nähere Informationen und Auskünfte zum LQM® wenden Sie sich bitte an gernot.memmer@kohl.at oder verwenden Sie nachstehendes Kontaktformular.

Nachricht senden

Adressdaten

teilen

emailfacebook01twitterwhatsapp

Ähnliche Beiträge

Kohl & Partner Newsletter

Melden Sie sich gleich hier zum neuen K&P Newsletter „Mondays for Tourism“ an und erhalten Sie 14-tägig Tipps und Tricks, Neuigkeiten und bewährtes Fach-Know-how für Ihren Weg zum Erfolg.

  • arrowboldWertvolle Informationen
  • arrowboldDie neuesten Seminartermine
  • arrowboldPromotions and special offers