Glück  Lebensqualität  Destination 

24.08.2021
uservon Rita Einöder
Mag. (FH) Rita Einöder

Mag. (FH) Rita Einöder

Managing Partner

Villach, Österreich

rita.einoeder@kohl-partner.at+43 4242 21123Zum Autor

Wie unsere sozialen Verbindungen den Lebensraum prägen

lqm-herz

Als soziale Wesen hängt das Wohlbefinden der Menschen entscheidend davon ab, dass wir Kontakt zu anderen haben und davon, dass wir unsere persönlichen Beziehungen pflegen.

Viele Wissenschaften sind sich darüber einig, dass der Mensch zwei Grundbedürfnisse hat, die – für ein gelungenes Leben – gedeckt sein sollten: Das Bedürfnis sich mit anderen Menschen verbunden zu fühlen und jenes Bedürfnis nach persönlicher, aktiver Gestaltung des eigenen Lebens.

Während jeder einzelne Mensch sich mit dem Erfüllen seiner Grundbedürfnisse beschäftigt, kann eine Gemeinde oder eine Region in diesem Bereich auch einen wertvollen – und für die Gemeinde nachhaltigen – Beitrag leisten.

Ein „gelungener“ Lebensraum bietet Plätze und Zonen, die den Menschen als Räume für Begegnungen mit anderen Menschen dienen. Orte (vor allem in der Natur), an denen man mit anderen Menschen in Verbindung kommen, sich begegnen und sich etwas erzählen kann.

Parallel dazu sollten Faktoren geschaffen werden, die den Menschen dabei unterstützen, das eigene Leben noch „lebenswerter“ zu gestalten. Und hier geht es nicht (nur) um Hilfestellungen und die Schaffung von (noch mehr) Dienstleistungen. Es geht auch darum, den Bürgern etwas zuzutrauen und sie dazu zu ermutigen, Dinge selbst aktiv anzugehen und zu verändern.

Dieser Prozess ist für die Gestalter von Lebensräumen auch deshalb nachhaltig, weil berührende Begegnungen mit Menschen in unserem Gehirn im „Langzeitgedächtnis“ gespeichert werden. Erinnern wir uns an solche Begegnungen zurück, bringen wir diese stets auch mit dem „Ort des Geschehens“ in Verbindung und fühlen uns dadurch mit diesem Ort emotional verbunden.

Bei der sozialen Interaktion geht es auch immer um das WIE. Nicht nur die Quantität, auch die Qualität zählt. Und nicht nur die Interaktionen MIT Menschen, auch Aktivitäten FÜR Menschen haben einen hohen Stellenwert.

Möchten auch Sie wissen, wie es in Ihrer Gemeinde um die Räume für soziale Verbindungen und den „gelungenen Lebensraum“ steht?

Kohl & Partner hat gemeinsam mit BWS.team ein smartes, praktikables Umfrageinstrument geschaffen, das den Status Quo sichtbar macht und damit wertvolle Orientierung für eine wirksame und nachhaltige Gemeinde- oder Regionalentwicklung bietet. Es wurden speziell auch Fragen im Bereich „Freizeit & soziale Interaktion“ zusammengestellt.

Dies ermöglicht Ihnen, die eigenen Vorzüge im Vergleich zu anderen Regionen zu erkennen und zeigt klar auf: Worauf sind die Menschen stolz? Was fehlt vor Ort? Welche Verbesserungen werden konkret gewünscht? Welche Perspektiven gibt es für die Zukunft, um das Leben vor Ort als besonders lebenswert zu empfinden?

Dieses kostengünstige Instrument zur Messung der Lebensqualität, genannt LebensQualiMeter (LQM®) basiert auf dem OECD Better Life Index, den European Quality of Life Surveys sowie den Sphären der Lebensqualität nach Dr. Andreas Giger.

Erste Destinationen haben den LQM® bereits erfolgreich eingesetzt und damit ein professionelles und aussagekräftiges Fundament zur Weiterentwicklung ihrer regionalen Lebensqualität gewonnen. Insbesondere die offenen Rückmeldungen der Befragten dienen als konkrete Arbeitsgrundlage zur aktiven Gestaltung des jeweiligen Lebensraumes.

Weitere Informationen und Auskünfte zum LQM® finden Sie unter www.lqm.team oder nutzen Sie einfach das angehängte Kontaktformular, um direkt mit uns in Verbindung zu treten.

Nachricht senden

Adressdaten

teilen

emailfacebook01twitterwhatsapp

Kohl & Partner Newsletter

Melden Sie sich gleich hier zum neuen K&P Newsletter „Mondays for Tourism“ an und erhalten Sie 14-tägig Tipps und Tricks, Neuigkeiten und bewährtes Fach-Know-how für Ihren Weg zum Erfolg.

  • arrowboldWertvolle Informationen
  • arrowboldDie neuesten Seminartermine
  • arrowboldAktionen und Sonderangebote